Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
06.02.2019

Abfallsauger tritt in Aktion -
Straßenkehrer gehört künftig wieder zum Stadtbild

EWL investiert weiter in Stadtsauberkeit

Beim Test im Sommer vergangenen Jahres hatten Passanten auf dem Rathausplatz noch gestaunt – ab sofort gehört er zum Stadtbild: Denn der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) hat in einen Abfallsauger investiert. „Das ist ein wichtiger Schritt für die Sauberkeit in Landaus Innenstadt. Das Gerät nimmt Abfälle effizient und sehr leise auf. Der EWL arbeitet damit zügig einen Baustein des kürzlich vorgelegten Stadtsauberkeitskonzeptes ab“, berichtet Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Verwaltungsratsvorsitzender des EWL.

„Viele Bürgerinnen und Bürgern haben noch das Bild des Straßenkehrers vor Augen, der sich mit Sorgfalt und Hingabe um seinen Kehrbezirk gekümmert hat. Künftig wird der Straßenkehrer wieder zum Stadtbild gehören. Doch während früher Schubkarren und Besen zu seinem Handwerkszeug gehörten, ist er heute mit dem Abfallsauger unterwegs. Das ist Straßenreinigung in modernster Ausprägung – effizient und umweltfreundlich. Ein starkes Signal für eine saubere Stadt“, so Dr. Ingenthron.

Der rund 1,7 Meter hohe Sauger ergänzt gleichzeitig die Flächenreinigung. Denn das neue Gerät kommt mit einer Breite von gerade einmal 80 Zentimetern und einer drehbaren Achse überall dorthin, wo es für die Bürsten der Kehrmaschinen zu eng wird. Inzwischen haben sich die Mitarbeiter des EWL-Bauhofes mit dem Abfallsauger vertraut gemacht. Sie dehnen den Einsatz nun Schritt für Schritt aus und entwickeln ein Vorgehen nach Plan mit dem innovativen Helfer. Zum Dienstschluss wird er in sein neues Quartier in der Friedrich-Ebert-Straße 5 gebracht. Dort tankt er an einer Steckdose Energie für den Einsatz am nächsten Tag im Dienste der Landauer Stadtsauberkeit.

zurück nach oben drucken

Corona Regeln


Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.