Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
25.05.2021

Wöchentlicher Service für Biotonne

EWL leert im Wochentakt und gibt Tipps gegen Gerüche in der warmen Jahreszeit

Der Sommer ist eingezogen, im Garten sprießt und grünt es. Da damit auch mehr organisches Gut entsteht, verkürzt der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) wieder den Abholrhythmus für Biogut. Bis Ende September (38.KW) wird die grüne Tonne dann wöchentlich geleert. „Die zusätzlichen Leerungen sind ein Service des EWL für die Landauer Bürgerinnen und Bürger. Es ist Biogut und kein Abfall, deshalb sollte so viel davon wie möglich in der grünen Tonne landen und nicht in der schwarzen Tonne“, unterstreicht Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Verwaltungsratsvorsitzender des kommunalen Unternehmens. Denn in der Vegetationszeit fällt im Garten mehr organisches Gut an, der zudem bei sommerlichen Temperaturen mitunter Gerüche entwickelt. Das lässt sich mit der wöchentlichen Abfuhr deutlich einschränken.

Kein Plastik in die grüne Tonne

Jedes Jahr kommen in Landaus Biotonnen rund über vier Millionen Kilogramm organische Masse zusammen. „Bei so viel Biogut ist es besonders wichtig, dass kein Plastik oder Restmüll in der grünen Tonne landet, da wir den Inhalt wieder dem Wertstoffkreislauf zuführen. Deshalb überprüfen wir stichprobenartig die Tonnen und markieren mit Fremdstoffen befüllte Tonnen mit roten Karten“, sagt Andreas Fischer, Abfallberater des EWL. Am Ende wird aus den gesammelten organischen Resten hochwertiger Kompost.

5 Sommertipps für die Biotonne

Um die Nasen der Bürgerinnen und Bürger noch weiter zu entlasten, hat der EWL einige nützliche Tipps zur Befüllung der Biotonne zusammengestellt:

1.            Etwas Zeitung wirkt Wunder: Biogut kann in Papiertüten, Zeitungspapier oder Küchenkrepp eingewickelt werden, auch etwas zerknülltes Zeitungspapier am Tonnengrund bindet Feuchtigkeit und damit Gerüche.

2.            Klein geschnittene Stauden und Zweige bilden ein Luftpolster zwischen feuchten organischen Schichten.

3.            Aufgepasst bei Grasschnitt: Anwelken in der Sonne hilft, sonst gärt es in der Tonne.

4.            Biotonne mag ein Schattenplätzchen, da Wärme die geruchsbildenden Prozesse beschleunigt.

5.            Waschen und Trocknen bitte: Die Biotonne ab und zu mit dem Wasserschlauch ordentlich auszuspritzen und in der Sonne mit offenem Deckel zu trocknen.

Bei Fragen hilft das Abfallberatungsteam des EWL unter der Rufnummer 1386-43.


zurück nach oben drucken

Corona-Warnhinweis

Corona-Warnhinweis

Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.