Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
12.11.2018

EWL sammelt Sonderabfall

Am Samstag, 17. November, nimmt der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) wieder Sonderabfall an. Zum sechsten und letzten Mal in diesem Jahr können Landauer Privathaushalte ihren Sonderabfall von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr im Wertstoffhofhof Am Hölzel 28 abgeben. An diesem Tag steht ein spezielles Sammelfahrzeug bereit. Je Haushalt sind Mengen bis 50 Kilogramm oder 50 Liter kostenlos möglich. Damit keine langen Wartezeiten entstehen, bittet der EWL die Sonderabfälle nach Arten zu sortieren.

 

Was sind Sonderabfälle?

Folgende Stoffe sind Sonderabfälle und gehören nicht in die Restabfalltonne: Desinfektionsmittel, Säuren, Laugen, Beizmittel, Reinigungsmittel, flüssige oder dickflüssige Farben und Lacke, Leim- und Klebemittel, Medikamente (ohne Karton und Beipackzettel), Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, leere Ölkanister oder ölverschmutzte Lappen. Asbestabfälle sowie größere Mengen Sonderabfall von Gewerbetreibenden (kostenpflichtig) nimmt der EWL ausschließlich nach Voranmeldung an : Telefon 06341 13-8643.

 

Was gehört nicht zum Sonderabfall?

Nicht zu den Sonderabfällen gehören vollständig ausgehärtete Altlacke und Altfarben einschließlich Malerutensilien wie Pinsel. Diese können über die Restabfalltonne entsorgt werden. Leere Verpackungen, Verpackungen aus Glas, Kunststoff, Papier, Styropor (kein Dämmmaterial) oder Metall (auch von Farben und Lacken) werden über die verschiedenen Wertstoffsäcke entsorgt. Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und Elektronikschrott nimmt ganzjährig der Wertstoffhof „Am Hölzel“ in Landau-Mörlheim an.

zurück nach oben drucken