Hilfsnavigation
Titelseite3
Seiteninhalt
26.02.2019

Sanierungsarbeiten im Kanal

EWL dichtet Abwasserrohre im Horstgebiet und in Dammheim ab – keine Straßensperrungen

Ab Mittwoch (27. Februar) führt der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) die Sanierung der Abwasserkanäle in Teilen des Horstgebietes und in Dammheim fort. „Wir dichten die bestehenden Rohre von innen neu ab. Bei diesem Verfahren leisten Roboter wertvolle Unterstützung“, erklärt Anton Zips, Mitarbeiter der EWL-Abwasserabteilung. Die Abdichtung der Abwasserführung ist eine wichtige Maßnahme für den Umweltschutz – denn das reinigungsbedürftige Abwasser soll nicht ins Erdreich bzw. Grundwasser versickern, sondern ohne Verluste in die Kläranlage gelangen. Der zweite Bauabschnitt startet ab dieser Woche im Horstgebiet. Bis Ende Juli werden die Kanalabschnitte in nördlicher Richtung über Helmbachstraße bis zur Fichtenstraße saniert. In Dammheim führen die Experten die Arbeiten in der Alte Bahnhof-, Schmied-, Adler- und Habichtstraße aus. 

 

Grabenlos arbeiten ohne Straßensperrung

Bei der Kanalabdichtung wendet der EWL ein grabenloses Verfahren an, bei dem sogenannte Inliner in die bestehenden Betonrohre eingebracht werden. Das Inliner-Verfahren ist besonders günstig und nutzt moderne Robotertechnik: Die kleinen Helfer werden in den Kanal eingesetzt, dort sind sie mit Kamera und ferngesteuerter Fräse unterwegs und beseitigen zunächst Unebenheiten auf der Innenseite der Rohre. Ist alles geglättet, zieht der EWL mit Kunstharz getränkte Schläuche ein. Das passiert durch die vorhandenen Kanalzugänge. Diese sogenannten Inliner werden dann mit Luft so weit aufgeblasen, dass sie an die Innenwände der alten Rohre gepresst werden. Ein zweiter Roboter rollt dann mit einer UV-Lampe durch den ausgekleideten Abschnitt und härtet so das Material aus. Auf diese Weise entsteht eine abdichtende Schicht im Innern der Abwasserrohre. Dieses Vorgehen spart neben Kosten auch Zeit. Außerdem gibt es keinen Lärm und kaum Einschränkungen für Verkehr und Anlieger. Ausgeführt werden die Arbeiten in Zusammenarbeit mit einem Spezialisten, der im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten hat.
Anwohner erhalten zeitnah Informationen, wann ihr jeweiliger Straßenabschnitt dran ist: Sie sollten für den kurzen Zeitraum der Arbeiten so wenig wie möglich Schmutzwasser in den Kanal einleiten.

zurück nach oben drucken

Corona Regeln


Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.