Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
25.03.2020

Müll in den Papierkörben wird schon weniger

Mitarbeiter des EWL-Bauhofes kümmern sich nach wie vor um gut 360 öffentliche Abfallkörbe

Das öffentliche Leben in Landau folgt den Zwängen der Zeit und den Geboten der Vernunft – dennoch fällt Abfall in den öffentlichen Mülleimern an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL) sind nach wie vor unterwegs und kümmern sich darum, dass die Innenstadt und die Grünanlagen sauber bleiben. Inzwischen arbeiten sie in versetzten Zeiträumen, um keinen Kontakt untereinander zu haben. „Der EWL nimmt seine Aufgaben bei der Stadtsauberkeit so gut wie irgend möglich wahr. Dennoch bitten wir die Bürgerinnen und Bürger, Rücksicht zu nehmen“, appelliert Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron als Vorsitzender des EWL-Verwaltungsrates. Dazu gehört grundsätzlich im öffentlichen Raum wenig wegzuwerfen und Abstand zu Mitmenschen halten. Denn gerade das Bauhof-Team, das weitgehend draußen unterwegs ist, hat in der aktuellen Situation besondere Herausforderungen zu bewältigen. Auch sie freuen sich über eine Anerkennung mit einem freundlichen Gruß oder Dank aus dem derzeit gebotenen Sicherheitsabstand.

 

Turnus an Lage anpassen

„Die Abfallmenge aus den öffentlichen Behältern hat sich in den letzten Tagen reduziert, aber es fällt schon noch manches an“, berichtet Wolfgang Weichsel, stellvertretender Bauhofleiter des EWL. Insgesamt kümmert sich sein Team um gut 360 öffentliche Abfallbehälter. Davon stehen 63 in der Fußgängerzone, wo 13 Mal jede Woche geleert wird. „Stand heute können wir das noch leisten. Dazu reicht derzeit ein Mitarbeiter statt zwei“, informiert Wolfgang Weichsel. Sollte jemand ausfallen oder das Abfallaufkommen deutlich zurückgehen, wird der Turnus angepasst oder der Leistungsumfang zurückgefahren. Denn aktuell kümmern sich die Männer und Frauen des EWL auch darum, dass verwehte Verpackungen aus dem Gebüsch verschwinden und aufgesammelt wird, was neben die Behälter gefallen ist. Alles in allem kommt dabei ganz schön etwas zusammen: Jedes Jahr sammelt der EWL-Bauhof rund 72 Tonnen Abfall aus dem öffentlichen Raum ein und entsorgt diesen fachgerecht.

zurück nach oben drucken

**********

Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau  für den Publikumsverkehr geschlossen

Alle Dienstgebäude des EWL sind ab Montag, den 16. März 2020, bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten, soweit möglich, auf eine postalische oder telefonische Klärung auszuweichen.

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen.

Hierfür stehen Ihnen folgende Rufnummern zur Verfügung: 13 8600

Auch der Wertstoffhof ist bis auf Weiteres komplett geschlossen.

 Wie entsorge ich Abfälle in häuslicher Quaranäne