Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
11.02.2021

Vorkehrungen für kalte Tage

EWL gibt Abfall-Tipps für die Frostperiode

Fallen die Temperaturen für mehrere Tage deutlich unter den Gefrierpunkt, hat das auch in den Abfallbehältern Folgen: Denn Biogut und feuchter Restabfall frieren im Winter mitunter in der Tonne fest. „Es gibt aber einfache Mittel, dem vorzubeugen“, sagt Andreas Fischer, Umwelttechniker beim Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL). Unter anderem rät er, feuchte Materialien wie Speisereste oder Kaffeesatz zunächst in saugfähiges Papier zu wickeln und dann erst in die Biotonne zu geben. Sollen noch Laub und anderes feuchtes Gartenmaterial in die grüne Tonne, ist es sinnvoll, zunächst den Boden mit einer Schicht zerknülltem Zeitungspapier zu bedecken. „Papier nimmt die Restfeuchte auf, so kann die Tonne dann auch bei tiefen Temperaturen zuverlässig entleert werden“, weiß Andreas Fischer. Plastikbeutel oder Alu gehören nicht in die Biotonne, auch wenn sie das Festfrieren feuchter Materialien verhindern.

Tonne windgeschützt aufstellen

Auch ein wettergeschützter Standplatz beugt ein Festfrieren vor - das gilt gleichermaßen für die grauen wie auch für die grünen Abfallbehälter. „Eine windgeschützte Ecke am Haus hilft schon, optimal ist ein Platz unter einem Dachvorsprung oder gar im Carport oder der Garage“, sagt der Umwelttechniker aus Erfahrung. Dann sei in der Regel auch gewährleistet, dass der Deckel des Abfallgefäßes nicht anfriert. Vorbeugen lässt sich dieser Fall auch durch etwas Vaseline unter dem Deckelrand. Dennoch bittet er die Bürgerinnen und Bürger am Abfuhrtag auf jeden Fall immer zu prüfen, ob die Tonnen auch zu öffnen und der Inhalt entleerbar ist. Bereits festgefrorene Inhalte könnten mit einem Spaten gelöst werden, gegen zugefrorene Deckel hilft im Notfall ein Enteisungsspray.

Da die Beschäftigten alle Tonnen von der Straße zum Sammelfahrzeug hin und zurückrollen, bittet der EWL die Anwohnerschaft, den Zugang an den Abfuhrtagen schnee- und eisfrei zu halten. Fragen hierzu beantwortet der EWL unter der Telefonnummer 13-8643.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.ew-landau.de.


zurück nach oben drucken

Corona-Warnhinweis

Corona-Warnhinweis

Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.