Hilfsnavigation
Language
Titelseite3
Seiteninhalt
14.09.2020

Wasser ist Zukunft - Mitgestalten erwünscht !

Informationsabend zum neuen Abwasserbeseitigungskonzept – EWL lädt ein

Was enthält das neue Abwasserbeseitigungskonzept? Welche Rolle spielt dabei Niederschlagswasser? Was bedeutet „vierte Reinigungsstufe“? Diese und weitere Fragen wird der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) am 24. September bei der Informationsveranstaltung zur Abwasserbeseitigung beantworten. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen mitzureden und mitzugestalten, denn Wasser ist in jeder Form ein elementares Gut. Das Landauer Abwasserbeseitigungskonzept wird im Anschluss an die Veranstaltung für vier Wochen auf der Webseite des EWL abrufbar und zu kommentieren sein.

Der Informationsabend findet am Donnerstag, den 24. September um 18.00 Uhr im Foyer des Dienstleistungszentrums am Park (DiZaP), Georg-Friedrich-Dentzel-Straße 1 statt. Eine Anmeldung per E-Mail oder Telefon ist beim EWL unter kanalnetz.ewl@landau.de 06341/ 13-8611 mit Angaben zu Namen, Adresse, Anschrift und Telefonnummer bis 22.09.2020 erforderlich.

 

Abwasser geht jeden etwas an

„Das Thema Abwasser ist ein zu wenig beachteter Faktor im Gefüge unserer Daseinsvorsorge. Doch es geht alle etwas an. Wir alle produzieren Abwasser, und wir alle sollten uns dafür interessieren, was damit geschieht. Denn schließlich ist es auch in unser aller Interesse, dass das Abwasser möglichst optimal wiederaufbereitet wird. Denn das Abwasser von heute ist morgen wieder Teil des Wasserkreislaufs“, betont Dr. Maximilian Ingenthron, Landaus Bürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender des EWL. Ob Regen- oder Schmutzwasser, um beides kümmert sich in Landau der EWL und leistet damit einen wichtigen Beitrag für den Umwelt- und Gewässerschutz. Durch die Novellierung des Landeswassergesetzes Rheinland-Pfalz ist den Kommunen seit 2011 die Aufstellung eines Abwasserbeseitigungskonzepts und eine öffentliche Teilhabe freigestellt. Doch der EWL dokumentiert alle sechs Jahre den Stand und die Weiterentwicklungsschritte des kompletten Abwassersystems – vom Kanal über Rückhaltevorrichtungen bis hin zur Kläranlage. Das Konzept enthält zudem Maßnahmen, die aus den Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepten der Stadtverwaltung Landau abgeleitet sind: Dazu zählen etwa der Entwässerungskomfort oder das Aufrechterhalten des natürlichen Wasserhaushalts. Auch die Weiterentwicklung der Kläranlage zu einem energieautarken Betrieb sowie Optimierung der Reinigungsleistung im Hinblick auf Mikroschadstoffe und Mikrokunststoffe gehören dazu.

 

Bürgerbeteiligung vor Ort, trotz Corona

Derzeit überarbeitet der EWL das Abwasserbeseitigungskonzept. „Dieses wird dann im Nachgang zur Informationsveranstaltung vier Wochen lang für die Bürgerinnen und Bürger zugänglich sein. Sie können gerne ihre Anregungen und Kommentare hinzufügen“, erklärt Dr. Markus Schäfer, Abteilungsleiter Abwasserbeseitigung beim EWL. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Anmeldung zu der Informationsveranstaltung erforderlich. „Zudem gelten vor Ort die aktuellen Abstandsregeln und die Maskenpflicht“, ergänzt Dr. Markus Schäfer und hofft auch unter diesen Rahmenbedingungen auf rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

zurück nach oben drucken

**********

Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau für den Publikumsverkehr geschlossen

Alle Dienstgebäude des EWL sind bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten, soweit möglich, auf eine postalische oder telefonische Klärung auszuweichen.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitte ebenso eine telefonische Anmeldung.

Hierfür stehen Ihnen folgende Rufnummern zur Verfügung: 13 8600

Wie bleibt mein Keller trocken?