Hilfsnavigation
Titelseite3
Seiteninhalt
18.03.2019

Endspurt in der Zweibrücker Straße

EWL hat Kanalerneuerung abgeschlossen – finale Arbeiten an Straßenbelag starten

Die Ziellinie für die Bauarbeiten in einem Teilabschnitt der Zweibrücker Straße ist in Sicht: Ab Montag (18. März) starten zwischen den Einmündungen Schloss- und Virchowstraße die finalen Arbeiten am Straßenbelag. In diesem Bereich hatte der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) gut 130 Meter Abwasserkanal erneuert. „Jetzt stellen wir die Fahrbahn wieder her und beenden damit die Sanierungsarbeiten seitens des EWL in der Straße. Zunächst werden die defekten Bordsteine und Rinnenplatten ersetzt“, informiert Anton Zips, Mitarbeiter der EWL-Abwasserabteilung. Rund drei Wochen, wenn das Wetter mitspielt, veranschlagt er für die abschließenden Arbeiten, dann kann der Verkehr in der Zweibrücker Straße wieder ungehindert fließen. Derzeit gibt es im genannten Abschnitt eine Einbahnregelung. 

Nach dem Abschuss der Vorarbeiten wird in diesem Abschnitt der Zweibrücker Straße in der gesamten Fahrbahn eine neue Decke eingebaut. Für die Dauer von ca. drei Tage wird eine Vollsperrung nicht zu vermeiden sein. 

In der Zweibrücker Straße, Schloss- und Virchowstraße hat der EWL seit vergangenem Oktober über 800.000 Euro in die Abwasserführung investiert. 

Wetter spielt mit

Die Arbeiten im Untergrund hat der EWL bereits Mitte Februar abgeschlossen. Aus Gründen der Sicherheit blieb die Passage aber weiter halbseitig gesperrt, denn der Tiefbau konnte witterungsbedingt nur mit einem Schotterbett abgeschlossen werden. Mit Temperaturen, die zuverlässig über dem Gefrierpunkt liegen, naht jetzt der finale Straßenbelag zwischen Schloss- und Virchowstraße. Der regionale Lieferant wird ab der 12. KW Asphalt liefern.

zurück nach oben drucken

Corona Regeln


Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.