Hilfsnavigation
Language
Header Abwasser
Seiteninhalt

Erneuerung Belüftungsgebläse

Belüftungsaggregate der Kläranlage Landau-Mörlheim

Die Belüftungstechnik der Kläranlage Landau Mörlheim (komplett 2-straßig) wurde 2012 bereits auf hocheffiziente Belüfter umgestellt. Allerdings blieben die noch nicht abgeschriebenen Drehkolbengebläse im Einsatz. Die ineffizienten Gebläse sollen jetzt durch zwei hocheffiziente Turboverdichter mit Wärmerückgewinnung ausgetauscht werden. Die effizienteren der bestehenden Drehkolbengebläse sollen als Redundanzaggregate bestehen bleiben und die anderen werden rückgebaut. Zusätzlich soll ein Fuzzy-Regler zum Einsatz kommen, der die Messgrößen (O2, NO3, NH4) auswertet und die Ansteuerung der Sauerstoffversorgung übernimmt. Zusätzlich soll mit dem Regler vermieden werden, dass beide Straßen parallel belüftet werden. Dadurch kann die Eigenstromversorgung der Anlage weiter in Richtung 100% gesteigert werden. Die zurück gewonnene Wärme soll in einem Nachbargebäude eine bestehende Gasheizung ersetzen.

Durch die Maßnahme wird der aktuelle Energieverbrauch der Abwasserbelüftung von über 650 000 KWh/a auf unter 550 000 KWh/a reduziert.

In Kombination mit weiteren Maßnahmen kann ein Gesamtstromverbrauch der Anlage von unter 23 KWh/ (E a) und eine Energieautarkie erreicht werden-

Das Vorhaben in Kürze:

Titel des Vorhabens: KSI: Energieeffiziente Erneuerung der Belüftungsgebläse der Kläranlage Landau-Mörlheim

Laufzeit: 01.06.2020 – 31.05.2022

Förderkennzeichen: 03K13249

Projektträger Jülich

Gesamtvolumen: 295.000,00 € ; Förderquote 30%

Ausführliche Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative erhalten Sie auf der Homepage des Bundesumweltministeriums (BMUB):        
            https://www.klimaschutz.de
und des Projektträgers Jülich:           
            https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


zurück nach oben drucken

Corona-Warnhinweis

Corona-Warnhinweis

Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.