Hilfsnavigation
Language
Header Abwasser
Seiteninhalt

Erneuerung Schlammpumpwerk

Pumpwerk am Voreindicker der Kläranlage Landau-Mörlheim

Aus der durchgeführten Potentialstudie für die 2-straßige Kläranlage Landau konnte für das Schlammpumpwerk ein nennenswertes energetisch Optimierungspotential insbesondere für die nachfolgenden Verfahrensschritte herausgearbeitet werden. Aufgrund des mit der Pumpe zu geringen förderbaren TS-Gehalt und der zusätzlich erforderlichen Spülwassermengen, wurde als Maßnahme beschlossen die Pumpe die saugseitigen Druckverluste zu minimieren. Dies stellt das größte Einsparpotential dar. Gleichzeitig sollen die nicht regelbarbaren vorhandenen IE2- Pumpen gegen hocheffiziente Aggregate ausgetauscht und die Fördermenge jeweils an den akuten Bedarf angepasst werden.

Die hier beantragte Förderung bezieht sich nicht auf die Minimierung der Saugverluste sondern nur auf die Umstellung auf regelbare effiziente Aggregate. Daher sollen FU-geregelte Effizienzmotoren / -pumpen  (IE4) installiert werden, die dann den Volumenstromverhältnissen angepasst werden können.

Durch die Maßnahme wird der aktuelle Energieverbrauch der Pumpstation von über 19 000 KWh/a auf ca. 10 000 KWh/a reduziert.

In Kombination mit weiteren Maßnahmen kann ein Gesamtstromverbrauch der Anlage von unter 23 KWh/ (E a) und eine Energieautarkie erreicht werden-

Das Vorhaben in Kürze:

Titel des Vorhabens: KSI: Energieeffiziente Erneuerung des Schlammpumpwerkes aus dem Voreindicker der Kläranlage Landau-Mörlheim

Laufzeit: 01.01.2021 – 31.12.2021

Förderkennzeichen: 03K13250

Projektträger Jülich

Gesamtvolumen: 73.940,00 € ; Förderquote 30%

Ausführliche Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative erhalten Sie auf der Homepage des Bundesumweltministeriums (BMUB):        
            https://www.klimaschutz.de
und des Projektträgers Jülich:           
            https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


zurück nach oben drucken

Corona-Warnhinweis

Corona-Warnhinweis

Alle Dienstgebäude des EWL sind aufgrund der aktuellen Covid-Lage bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für den Kauf von Grünschnitt-, Restabfall- bzw. Altpapiersäcken bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Hierfür steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 13 8600

In dringenden Fällen kann nach telefonischer Voranmeldung eine Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie die Hinweise an den Eingangstüren zur geänderten Zutrittssituation.

Der Wertstoffhof ist zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.